Skip to main content

Liebe Unterstützer, Freunde, Nachbarn, Redaktionen, Bekannte, Familie,

mein zehnter Marathon, der Spendenlauf um die Ronsdorfer Talsperre, ist geschafft. Einen Tag später, schwere Beine inklusive, blicke ich dennoch auf viele schöne Momente zurück, die ich gern mit euch teilen möchte.

Die 35-fache Umrundung der Talsperre hatte mir im Vorfeld aufgrund der Eintönigkeit echt Sorgen bereitet, aber mein Mitläufer Martin und das zweite Lauf-Pärchen Sven und meine Naemi haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass nicht eine einzige Sekunde der vier gelaufenen Stunden langweilig wurde. Vielen Dank an euch! Die Zeit flog nur so an uns vorbei und Runde um Runde wurde abgehakt. Auch an die vielen Spaziergänger und Besucher, die sich natürlich nur wegen uns in die Talsperre begeben und uns angefeuert haben, geht ein ganz besonderer Dank. Am Ende standen nach 4 Stunden und 2 Minuten nicht 42,195 km sondern ca. 44 km auf der Uhr, da die Runde doch ein wenig länger war als die ursprünglich vermessenen 1,2 km. Zielzeit und Pace waren ganz egal, was am Sonntag zählte war die Intention meiner kleinen Veranstaltung.

Im Ziel wurden wir Läufer mit einem Videoanruf von Bruno Schmidt (Gründer des Vereins Alle Lieben Schmidt e. V.) in Empfang genommen und anschließend mit einer tollen Holzmedaille belohnt. Ein kaltes Weizen und ein bis fünf leckere Stück Kuchen rundeten den sehr erfolgreichen Vormittag ab. Übrigens. Dank der Idee eines Bekannten sind am Tage des Laufs weitere Spenden in Höhe von 325 € zusammengekommen, die ausschließlich am Ort des Geschehens eingesammelt wurden. Klaus, du bist klasse!

Jetzt sitze ich 24 Stunden später vor meinem Schreibtisch und verarbeite immer noch die vielen tollen Eindrücke, bin im Kopf aber schon wieder an dem nächsten Projekt dran. Aber erst einmal gilt es, Danke zu sagen.

Vielen Dank noch einmal für eure Mithilfe. Ich weiß, dass wir damit Menschen mit einem schlimmen Schicksal ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Übrigens: Das derzeitige Spendenergebnis umfasst starke 2.047 €! Einige wenige Unterstützer werden mir ihre Endsumme noch mitteilen, wahrscheinlich fällt die Endsumme nochmal etwas höher aus. Ich muss gestehen, dass das all meine Erwartungen maßlos übertroffen hat.

Das war es fürs Erste von mir, ich wünsche eine schöne letzte Aprilwoche, bedanke mich nochmal auch im Namen des ALS-Vereins (www.alleliebenschmidt.de) und freue mich, in den nächsten Tagen auch mal außerhalb der Talsperre zu laufen.

Euer Tim

Zur Info: Die Läufer haben sich am Samstag negativ auf den Virus testen lassen.